Mietspiegel

Allgemeine Informationen

In zahlreichen (aber nicht in allen) Städten und Gemeinden in Deutschland können Sie als Mieter oder Vermieter auf einen qualifizierten Mietspiegel zurückgreifen, um die Höhe einer Wohnungsmiete bzw. die Zulässigkeit einer Erhöhung einschätzen zu können.


Ein qualifizierter Mietspiegel ist nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt und von der Gemeinde oder von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter anerkannt worden.


Der qualifizierte Mietspiegel soll im Abstand von 2 Jahren der Marktentwicklung angepasst werden. Dabei kann eine Stichprobe oder die Entwicklung des vom Statistischen Bundesamt ermittelten Preisindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland zugrunde gelegt werden. Nach 4 Jahren ist der qualifizierte Mietspiegel neu zu erstellen.

 

Welche Gebühren fallen an?

Der Mietspiegel kostet im digitalen Versand 3,- € Gebühr. Für die Zusendung eines Flyers fallen weitere 3,- € Bearbeitungs- und Portokosten an.

Rechtsgrundlage

§ 558d BGB

Was sollte ich noch wissen?

Der „Mietspiegel für nicht preisgebundene Wohnungen im Gebiet der Stadt Taunusstein und der Stadt Idstein“ dient als Richtlinie zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete. Er bietet Vermietern und Mietern eine Orientierungsmöglichkeit, um in eigener Verantwortung die Miethöhe je nach Lage, Ausstattung und Zustand der Wohnung oder des Gebäudes zu vereinbaren. Die Städte Taunusstein und Idstein stellen in Zusammenarbeit mit Mieterbund Wiesbaden und Umgebung e. V., Haus und Grund Wiesbaden e. V., Haus und Grund Bad Schwalbach und Umgebung e. V. und Haus und Grund Idstein e. V. und unter Mitwirkung der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Mieten für Grundstücke und Gebäude, Frau Nicole Deml-Moog, Hünstetten in regelmäßigen Abständen einen gemeinsamen Mietspiegel auf.

Eine zweijährliche Anpassung an die Marktentwicklung ist in der Region um Taunusstein und Idstein nach Ansicht der beteiligten Institutionen nicht notwendig. Der Mietspiegel wird für beide Städte daher alle 4 Jahre neu erstellt.

Es kann der derzeit aktuelle sowie der vorherige Mietspiegel online beantragt werden.

Es handelt sich um die sogenannte Kalt- oder Nettomiete pro qm Wohnfläche und Monat. Unberücksichtigt bleiben hierbei die Betriebskosten im Sinne der Betriebskostenverordnung in der jeweils gültigen Fassung. Sonstige einzelvertragliche Vereinbarungen bleiben unberührt.   

zurück
Seite drucken