Gewerbeummeldung

Allgemeine Informationen

Die Verlegung eines stehenden Gewerbebetriebes innerhalb der Gemeinde sowie ein Wechsel bzw. die Ausdehnung der Tätigkeit des Gewerbes erfordern eine Ummeldung des Gewerbebetriebes.

In diesem Fall muss das Gewerbe erst am alten Standort abgemeldet und anschließend am neuen Standort wieder angemeldet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter der Leistungsbeschreibung "Gewerbeanmeldung" im Hessen-Finder.

An wen muss ich mich wenden?

Sie können das Verfahren auch elektronisch über den Einheitlichen Ansprechpartner abwickeln

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Personalausweis / Reisepass und Meldebescheinigung der Wohnsitzgemeinde
  • Formular GewA 2 "Gewerbe-Ummeldung"
  • Gewerbeummeldebestätigung
Welche Gebühren fallen an?

Für die Gewerbeummeldung wird eine Gebühr in Höhe von 25,50 Euro fällig. Sofern eine Bescheinigung ausgestellt werden soll, ist dafür eine weitere Gebühr in Höhe von 7,50 Euro zu entrichten.
 

Anträge / Formulare
  • Ausfüllbares Formular
     
  • Für die Online-Antragstellung wurde eine separate Plattform entwickelt. Auf der sogenannten Dienstleistungsplattform können Sie Ihre Anträge elektronisch einreichen und vieles mehr! Gerne können Sie sich vorab ein eigenes Bild von der Anwendung machen ohne sich vorher zu registrieren. Nutzen Sie hierzu die Simulation. Um die Online-Antragstellung in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst beim Online-Antragsverfahren registrieren.
    Online Antragsverfahren des Einheitlichen Ansprechpartners Hessen
zurück
Seite drucken