Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Text für Verwaltungsmitteilung:

 

Anfrage: 

 

 

TOP 5.1 Straßenverkehr in Watzhahn

 

Die Bürger Watzhahns haben sich wiederholt beim Ortsbeirat über zu schnell fahrende Autos und gefährliche Verkehrssituationen für die Schulkinder beschwert und auf neuralgische Stellen im Straßenverkehr hingewiesen, insbesondere in Hinblick auf den Schulweg der Kinder. Der OB nimmt diese Hinweise auf und bittet den Magistrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit die folgenden drei Maßnahmen zu initiieren.

 

 

  1.      Der OB beantragt, die schon am 26.06.2017 beantragte und offenbar zugesagte Maßnahme wieder aufzunehmen und in der Straße „Zum Dorfplatz“ (gegenüber des Hauses Bleidenstadter Straße 9) eine Fahrbahnmarkierung für den Gehweg anzubringen, um für die Kinder aus Main- und Wisperstraße eine gefahrlosere Passage zur Bushaltestelle zu ermöglichen.
    Der OB bittet außerdem um Prüfung, ob dafür bauliche Maßnahmen möglich oder erforderlich sind. Ebenso bittet der Ortsbeirat, dass der damals beantragte Hohlspiegel installiert wird.

 

Antwort:

Nach Besichtigung der Örtlichkeit durch die Verwaltung teilen wir Ihnen folgendes Ergebnis mit:

 

-          Der Straßenbaulastträger wird vorbehaltlich der Genehmigung der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Taunusstein einen Streifen mit einer Breite von 1,50 m ab der Grundstücksgrenze als „Gehweg“ abmarkieren. Zur Verdeutlichung sind zusätzlich Piktogramme vorgesehen. Bauliche Maßnahmen werden derzeit als nicht erforderlich eingestuft.

-          Die Notwendigkeit eines Verkehrsspiegels wurde auf Grundlage der anzuwendenden Richtlinie überprüft. Unter Berücksichtigung der erforderlichen Sichtdreiecke wurde die Notwendigkeit eines Spiegels bestätigt. Der genaue Standort wird noch vor Ort festgelegt.

Loading...