Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

  1. Die in der einheitlichen Wahlvorschlagsliste der sachkundigen Einwohner (Anlage 1) aufgeführten Personen werden als sachkundige Einwohner in die Integrations-Kommission gewählt.
  2. Die Beschlussvorlage wird an die Stadtverordnetenversammlung zur endgültigen Entscheidung überwiesen.
Reduzieren

Sachverhalt:

Die Integrations-Kommission ist eine Kommission analog § 72 HGO. Gem. der Hauptsatzung, soll die Integrations-Kommission aus 12 Mitgliedern bestehen, eines davon ist kraft Gesetz der Bürgermeister, welcher den Vorsitz innehat. Außerdem sollen mindestens die Hälfte – also 6 Mitglieder – sachkundige Einwohner sein, welche von Interessenvertretungen der Migranten vorgeschlagen wurden (§ 89 HGO). Da es in Taunusstein keine solchen Interessenvertretungen gibt, hat die Verwaltung nach möglichen sachkundigen Einwohnern gesucht. Diese mussten analog die Voraussetzungen für die Wählbarkeit in einen „Ausländerbeirat“ haben, mithin gem. § 86 Abs. 3 und 4 HGO entweder wahlberechtigte ausländische Einwohner sein, oder Deutsche Staatsangehörige, die als Mehrstaater eine weitere Staatsangehörigkeit haben oder früher einmal Ausländer waren und inzwischen im Inland durch eine Einbürgerung deutsche Staatsangehörige geworden sind und zusätzlich am Wahltag 18 Jahre alt sind und seit mindestens 6 Monaten in Taunusstein ihren Haupt-Wohnsitz haben.

Die Bewerber in der Liste der sachkundigen Einwohner (Anlage 1) erfüllen alle diese Voraussetzungen. Fünf von Ihnen (Frau Dr. van Dawen, Frau Klesar, Frau Gaschik, Frau Fakih und Herr Maarij) sind bereits seit einiger Zeit als Integrations-Lotsinnen/Lotsen in der Stadt Taunusstein sehr engagiert. Herr Lawani gehört neu dem Ortsbeirat Hahn an.

Hier noch ein paar Informationen über die Bewerber:

 

  1. Frau Dr. Mine van Dawen ist Dr. der Biologie, wohnt seit 1999 in Taunusstein, geb. 1958 und hat die türkische Staatsangehörigkeit. Sie ist Integrations-Lotsin in Taunusstein und möchte, da sie die Hürden für Migranten in Deutschland kennt, deren Anliegen gerne vertreten in einem Zusammenwirken mit den politischen Entscheidungsträgern.
  2. Herr Wais Maarij ist Bankangestellter (Kredit-Analyst), wohnt seit 2014 in Taunusstein, geb. 1985 und hat die afghanische Staatsangehörigkeit. Er engagiert sich als Integrations-Lotse in Taunusstein und möchte sich gerne aktiv für soziale Projekte engagieren und die Migranten in den politischen Gremien vertreten.
  3. Frau Antonina Klesar ist Diplom-Finanzwirtin, wohnt seit 2001 in Taunusstein, geb. 1970 und ist eingebürgerte Deutsche, Spätaussiedlerin aus Kasachstan (1994). Sie ist Integrations-Lotsin in Taunusstein und glaubt, dass noch viel zu tun sei bei der Intergration der Migranten, weshalb sie gerne bei allen Fragen, die die Migranten betreffen, mitwirken möchte.
  4. Frau Deepa Gaschik ist Chemikerin, wohnt seit 2000 in Taunusstein, geb. 1969 und ist eingebürgerte Deutsche Sri-Lankanischer Herkunft. Sie ist Integrations-Lotsin in Taunusstein und kennt bereits eine große Anzahl von speziellen Anliegen der Migranten, weshalb sie als Sprachrohr für die Migranten in der Integrations-Kommission gerne tätig wäre.
  5. Frau Nadia Fakih ist Verkäuferin, wohnt seit 2009 in Taunusstein und ist Doppelstaaterin (Deutsch und Libanesin), geb. 1978. Sie ist Integrations-Lotsin und möchte gerne mitwirken um zu helfen, da sie die Migranten und deren Lebensweise, sowie deren Denken versteht.
  6. Herr Aghahowa Lawani ist Garten- und Landschaftsbauer, wohnt seit 2004 in Taunusstein, geb. 1981 und ist Doppelstaater (Deutsch und Nigerianer). Er ist in den Ortsbeirat Hahn gewählt worden und ist überzeugt davon, die nötigen Erfahrungen zu haben für ein friedliches Zusammenleben mit Migranten mitwirken zu können.

 

Reduzieren

Anlagen:

1
(wie Dokument)
199,2 kB
Loading...