Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Zahlung des Zuschusses an die Nachbarschaftshilfe Taunusstein e.V. , Mainzer Allee 38, Taunusstein, in Höhe von jeweils 5.000,00 € für die Jahre 2022 bis einschließlich 2027 wird, vorbehaltlich der Zustimmung zu den Haushaltsplanung 2022 bis 2027, genehmigt.

 

  1.  Die Haushaltsmittel sind in den Folgejahren bis einschließlich 2027 einzustellen.

 

  1.  Die Vorlage wird über den Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport zur endgültigen Beschlussfassung an die Stadtverordnetenversammlung überwiesen. 

 

Reduzieren

Sachverhalt:

Vereinszweck:

Die Nachbarschaftshilfe Taunusstein wurde von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Taunusstein im Jahr 2009 gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung der Altenhilfe, die Unterstützung von Personen bei der Verrichtung des täglichen Lebens und die Weiterbildung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

 

Vereinsziele:

Der gemeinnützige Verein organisiert nachbarschaftliche Hilfen für Senioreninnen und Senioren in Taunusstein, um ihnen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld zu ermöglichen.  Darüber hinaus werden Besuchsdienste und Projekte umgesetzt, die einer Vereinsamung insbesondere hochbetagter Menschen entgegenwirken und Seniorinnen und Senioren eine sinnvolle ehrenamtliche Aufgabe ermöglichen. Hier liegt ein ausdifferenziertes, ortsnahes und bedürfnisorientiertes Angebot vor.

 

Statistik:

Der Verein hat mit dem Büro in Wehen professionelle Strukturen mit Hilfe hauptamtlichen Personals (0,5 Stelle Büroleitung und 2 Minijobs) und ehrenamtlich Engagierten auf- und ausgebaut. Die Entwicklung des Vereins zeigt auf, dass die Angebote in Taunusstein gebraucht und im rasanten Tempo immer mehr gebraucht werden. Bereits im Gründungsjahr konnten 132 Mitglieder gewonnen werden. Die Zahl steigerte sich bis zum Jahr 2020 stetig auf aktuell über 1.150 Mitglieder, davon 610 Fördermitglieder, 200 ehrenamtlich Aktive und 340 Hilfebedürftige.

 

Die Aktiven absolvieren im Jahr 2019 insgesamt 4.300 Einsätze und leisten 6.500 Stunden. Die Hilfen sind Fahrdienste zum Arzt, ins Krankenhaus, Einkaufen und sonstige Hilfen. Die Fahrer nutzen ihre privaten PKW und fahren im Jahr 2019 insgesamt 45.500 km. Das Repair - Café hat seit der Gründung 2017 insgesamt 30 Treffen organisiert, 1.300 Reparaturfälle behandelt und wird von einem Team mit 25 Ehrenamtlichen organisiert.

Das Busprojekt hat 2019 begleitete und kostenlose Ausflugsfahrten zu Zielen in der Umgebung mit dem vereinseigenen Kleinbus organisiert. Hochbetagte Mitglieder haben dadurch die Möglichkeit, die Wohnung zu verlassen und in netter Gesellschaft einen anregenden Tag zu erleben, was ohne dieses Angebot für diese Zielgruppe nicht mehr möglich wäre. Hier wurden 2019 insgesamt 40 Fahrten mit 220 Teilnehmenden organisiert und eine Fahrleistung von 5.200 km erzielt.

 

Ein Patenprojekt hilft die Finanzierung über einen Zeitraum von jeweils 3 Jahren zu stabilisieren, die Paten sichern zu, 3 Jahre lang jeweils 500 € an den Verein zu spenden. Aktuell hat das Projekt 12 Paten gewonnen.

 

Finanzierung:

Der Verein erhielt im Jahr 2016 einen städtischen Zuschuss von € 2500.- in den Jahren 2017 bis 2021 einen Zuschuss von € 5000.- per anno. Darüber hinaus erhält der Verein keine weiteren öffentlichen Gelder und finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Leistungsentgelten und Spenden.  Vereinsinterne Möglichkeiten, Mehreinnahmen zu erzielen sind weitestgehend ausgeschöpft:

 

        Beitragserhöhung ab 2016 um 50 % von 12 Euro auf 18 Euro p. anno

        Erhöhung des Leistungsentgeltes von 2 auf 3 Euro pro geleisteter Stunde

        Patenprojekt zur Erhöhung der Spenden

        Weitere, umfangreiche Spendenakquise

        Gewinnung neuer Fördermitglieder

 

Alle aktiven Ehrenamtlichen der Nachbarschaftshilfe Taunusstein e.V. sammeln für ihre Einsätze Punkte, die sie selbst bei eigenem Hilfebedarf einlösen können. Die Hilfen erfolgen dann gegen Abzug der Punkte ohne Leistungsentgelt. Der Verein erhält durch diesen Mechanismus zukünftig weniger Leistungsentgelte. Hier stehen Ende 2020 ca. 122.000 Punkte auf dem Konto der aktiven Mitglieder. Die Punkte repräsentieren einen Wert von jeweils 1 Euro, insgesamt also eine Summe von 122.000 Euro. Der Betrag steigt in den nächsten Jahren weiter, weil immer mehr Einsätze bei Hilfebedürftigen angefragt werden, die durch Ehrenamtliche ausgeführt werden.  

 

Bei Einlösung der angesammelten Punkte beim Stand heute kommt auf den Verein in den nächsten Jahren ein Einnahmen-Fehlbetrag von 122.000 Euro zu. Bezogen auf den beantragten Förderzeitraum von 2022 bis 2027 ergibt sich demzufolge ein jährlicher Verlust von 17.333 Euro. Da der größte Teil der Ausgaben der Nachbarschaftshilfe Taunusstein e.V. über Spenden abgebildet wird, kann der Betrag von 17.333 Euro darüber alleine nicht kompensiert werden. Hinzu kommt, dass die Spenden von Jahr zu Jahr variabel sind.

 

Der Verein wächst vor allem auf der Seite der Hilfebedürftigen weiter. Mit Blick auf die demografische Entwicklung Taunussteins, die für das Jahr 2030 mit 28,2 Prozent Bevölkerungsanteil von Menschen ab 60 rechnet, gibt es zum Stichtag (15.01.2021) einen Anteil von insgesamt 9105 Bürgerinnen und Bürgern über 60 Jahre, davon 2317 Personen über 80 Jahre. Aufgrund dessen ist eine Einrichtung wie die Nachbarschaftshilfe Taunusstein e.V. für die Stadt eine absolute Notwendigkeit.

 

Es wird vorgeschlagen, dem Verein den Zuschuss durch die Stadt Taunusstein in Höhe vom € 5000.-  p.a. für die Jahre 2022 bis 2027 zu verlängern. Die Nachbarschaftshile e.V. hat für die Bezuschussung im Januar 2021 einen Antrag gestellt.

 

Das würde im genannten Zeitraum pro Bürgerin und Bürger im betreffenden Alter ein Zuschuss in Höhe von € 0,57 bedeuten.

 

Reduzieren

Finanz. Auswirkung:

 

 

x 

Ja

 

 

Nein

 

 

 

 

Ergebnishaushalt

Finanzhaushalt

 

(bitte entsprechendes ankreuzen)

 

 

 

 

Produktbezeichnung:

1.08.3.02 - Sport und Vereinsförderung 

 

Sachkonto:

1.08.3.02.712700 

 

Maßnahmennummer und -bezeichnung:

 

 

Gesamtverfügbarkeit:

 

1

Gesamtausgaben HH-Mittel

EUR

105.300 €

 

(Aufwendungen im Deckungskreis mit Ermächtigungen):

Jährliche Folgekosten der Gesamtmaßnahme

(evtl. vorlagenübergreifend)

17

Folgekosten I

EUR

5000,00 € p.a. bis einschließlich 2027 

(Verbrauchs-, Gebäudeunterhaltungs-, Verwaltungs-, Personal-und sonstige Kosten)

18

Folgekosten II und III für Vorlagen im Finanzhaushalt

EUR

 

(kalk. Zinsen - Gesamtkosten x 0,5 x 4 %

und kalk. Abschreibung – Gesamtkosten : Nutzungsdauer - )

19

Erlöse I

EUR

 

(Mieten, Pachten, Kostenerstattungen, Zuschüsse)

 

20

Erlöse II für Vorlagen im Finanzhaushalt

EUR

 

(jährliche Auflösung von Sonderposten)

21

Summe der Folgekosten (17+18-19-20):

EUR

 

Leistungskategorie

Finanzierung

 

Gesetzliche Verpflichtung

 

vorlagen- bzw. maßnahmenbezogene Einzahlungen/Erträge

 

Vertragliche Verpflichtung

  x

allgemeine Deckungsmittel

 

Verpflichtung basiert auf Gremienbeschluss

 

  x

Freiwillige Leistung

 

Bemerkungen / Stellungnahmen (falls erforderlich)

Finanzmanagement

Rechnungsprüfungsamt

 

 

Loading...