Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

ALLRIS net

04.10.2021 - 5.1.1 Entwurf der Haushaltssatzung der Stadt Taunusst...

Beschluss:
ungeändert beschlossen
Reduzieren

Beschluss:

 

1. Der Entwurf der Haushaltssatzung der Stadt Taunusstein für das Haushaltsjahr 2022 (mit Anlagen) wird in der vorgelegten Form festgestellt.

2. Das Investitionsprogramm der Stadt Taunusstein für die Planungsjahre 2022 bis 2025 wird in der vorgelegten Form beschlossen.

3. Das Haushaltssicherungskonzept wird in der vorgelegten Form beschlossen.

4. Die Vorlage wird über alle Ortsbeiräte, den Seniorenbeirat sowie alle Ausschüsse an die Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung überwiesen.

 

Reduzieren

Abstimmung:

Dafür:

5

Dagegen:

0

Enthaltungen:

0

 

Protokollnotiz:

Der Ortsbeirat Hambach bittet den Magistrat der Stadt Taunusstein, folgende Investitionsanträge für das Jahr 2022 zu prüfen:

a)      Bodenzisterne

 

Errichtung einer Boden-Zisterne hinter DGH

Mit Blick auf ein nachhaltiges Wassermanagement

zur Bewässerung von Pflanzflächen / Neuanpflanzungen, soll das Wasser vom Dach des

Dorfgemeinschaftshauses aufzufangen und den Aufforstprojekten sowie Bürgern Hambachs für die Grünflächenbewässerung zur Verfügung gestellt werden. Da Hambach aus baulichen Gründen voraussichtlich keine Wasser-Zisterne auf dem Friedhof bekommen wird, möchte der Ortsbeirat gerne am Standort DGH eine Zisterne realisieren. Aus dem Aufforstprojekt „Waldliebe Hambach“ kann eine Kostenbeteiligung zur Realisierung der Zisterne bereitgestellt werden.

Der Ortsbeirat beantragt, Mittel im Haushalt 2022 für die Errichtung einer Erdzisterne zum Sammeln des Regenwassers der Dachfläche des Dorfgemeinschaftshauses einzustellen.

Begründung: aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es auf dem Hambacher Friedhof nicht möglich, eine Zisterne zum Auffangen des Regenwassers von der Dachfläche der Trauerhalle zu errichten, wie sie für andere Stadtteile in Taunusstein errichtet werden soll.

Die Erdzisterne soll Aufforstflächen (Nachhaltigkeits-Projekt „Waldliebe Hambach“, aber auch allen Hambacher Bürgern in angemessener Menge für die Bewässerung ihres Grüns in Zeiten von Wasserknappheit zur Verfügung stehen.

Dadurch erfolgt eine nachhaltige Schonung der Ressource Trinkwassers durch nachhaltiges Wassermanagement.

Über das Aufforstprojekt „Waldliebe Hambach“ bzw. Spendengelder, die eingeholt werden sollen, kann eine anteilige Materia- Kostenbeteiligung dieser Investition in Aussicht gestellt werden.

Kurt Bücher, in seiner Funktion als Berater des OB, regt an, zu prüfen, ob zusätzlich zu der beantragten neuen Zisterne hinter dem Dorfgemeinschaftshaus das vorhandene Regenrückhaltebecken Am Bannzaun und/oder die Feuerwehr-Zisterne am Spielplatz aktiviert und ebenfalls für diese Zwecke genutzt werden kann.

 

b)     Orientierungs-/Gemarkungstafeln Eisenstraße/Limes

Orientierungskarten / Gemarkungstafeln Hambach

der Standort ist noch zu bestimmen. Vorgeschlagen wird dafür die Eisenstraße (Limes) (Städtisches Grundstück).

Der dafür notwendige Invest beträgt ca. 900 €.
 

c)      Gerüstrahmen für Ankündigungen

Festes Gerüst / Rahmen zum Befestigen von Ankündigungsplakaten

für Veranstaltungen in Hambach, z.B. Backesfest, Weihnachtsmarkt, Weinstände etc. Als Standort wird die Kurve an der L3470 in Richtung Niederlibbach auf Höhe des Wirtschaftsweges in Richtung Jagdhütte vorgeschlagen. Bespannung kann mit einer bedruckten „LKW-Plane“ erfolgen, welche die jeweiligen Veranstalter zur Verfügung stehen.

Dieses Fertiggerüst wäre mobil und könnte auch temporär anderen Stadtteilen sowie der StaTa zur Ankündigung von Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden.

 

Abstimmung:

Dafür:

5

Dagegen:

0

Enthaltungen:

0

 

Online-Version dieser Seite: https://www.taunusstein.de/integrationto020?TOLFDNR=1004341&SILFDNR=1000018&TOLFDNR=1004341&selfaction=print