Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

zur Kenntnis genommen
Reduzieren

Text für Verwaltungsmitteilung:

Anfang August 2021 wurde am „Backes“ in Taunusstein-Hambach (Lindenplatz) das lange geplante öffentliche WLAN-Netzwerk in Betrieb genommen.

 

Mit der Inbetriebnahme des WLANs am Lindenplatz ist das vom Land Hessen mit 10.000,- Euro geförderte Projekt „Digitale Dorflinde“ in Taunusstein zunächst abgeschlossen. Alle in 2018-2019 geplanten Hotspots stehen nun zur Verfügung.

 

Folgende zentralen Gebäude und Plätze in Taunusstein wurden mit dem öffentlichen „Hessen WLAN Taunusstein“ ausgestattet:

 

Bleidenstadt:

 

  • Sport- und Jugendzentrum, Taunusstraße 32
  • Aartalzentrum (bereits zuvor über Anbieter „The Cloud“ realisiert, kein „Hessen WLAN“)

 

Hahn:

 

  • Rathaus, Aarstraße 150
  • Bürgerhaus Taunus, Aarstraße 138
  • Bürgerhaus Taunus (Fraktionsräume), Scheidertalstraße 1
  • Koop Jugendzentrum, Pestalozzistraße 1
  • Busbahnhof (bereits zuvor über Anbieter „The Cloud“ realisiert, kein „Hessen WLAN“)
  • Freibad (s. o.)
  • Mühlfeldzentrum (s. o.)

 

Hambach:

 

  • Dorfgemeinschaftshaus, Zur Schillereiche 9
  • Backhaus, Lindenplatz 3

 

Neuhof:

 

  • Aartalhalle, Ziegelhüttenweg 7
  • Alte Schule, Keplerstraße 7

 

Niederlibbach:

 

  • Mehrgenerationenhaus, Hauptstraße 1

 

Orlen:

 

  • Zugmantelhalle, Neuhofer Straße 1

 

Seitzenhahn:

 

  • Bürgerhaus, Eltviller Straße 20

 

Watzhahn:

 

  • Dorfgemeinschaftshaus, Am Dorfplatz 1

 

Wehen:

 

  • Silberbachhalle, Am Marktplatz
  • Weiherzentrum (bereits zuvor über Anbieter „The Cloud“ realisiert, kein „Hessen WLAN“)

 

Wingsbach:

 

  • Bürgerhaus, Scheidertalstraße 215
  • Sport- und Kulturhalle, An der Steinkaut 1

 

 

Die WLAN-Netzwerke werden sehr gut angenommen und außerordentlich stark frequentiert. Im auswertbaren Zwei-Wochen-Zeitraum zwischen dem 17.08.2021 und dem 30.08.2021 ließen sich beispielsweise 3.198 Benutzersitzungen an allen Standorten dokumentieren. Vorherige Auswertungen (vor Corona) ergaben, teils ohne dass alle Standorte in Betrieb waren, Anmeldezahlen von kumuliert weit über 5.000 binnen 14 Tagen. Täglich werden wochentagabhängig in der Regel zwischen 200 und 750 Anmeldungen protokolliert.

 

Hinzu kommt: Im Rahmen dieser Auswertung wurden lediglich die in den vergangenen zwei Jahren realisierten Hessen-WLAN-Standorte erfasst. Die Hotspots an den Standorten Aartalzentrum, Busbahnhof, Freibad, Mühlfeldzentrum und Weiherzentrum wurden zuvor über einen anderen Anbieter realisiert, die Anmeldezahlen nicht statistisch erfasst.