Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Beschluss:

 

  1. Die Aufstellung des Bebauungsplanes „Weher Acker II“ der Stadt Taunusstein im Stadtteil Neuhof wird gemäß § 2 BauGB beschlossen.

Der Planbereich grenzt im Nordwesten an den Rosenweg, im Südwesten an die Lilienstraße, im Südosten an die Bundesstraße 275 und im Nordosten an den Friedhof Neuhof an. Zudem wird für die Ver- und Entsorgung südöstlich der B°275 eine Fläche zur Regenrückhaltung und zur naturschutzfachlichen Ausgleichsplanung im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Weher Acker II“ aufgenommen. Im Umgriff des Geltungsbereiches liegen damit folgende Grundstücke (Anlage 1):

Gemarkung Neuhof

Flur 40

Flurstücke: 77/2 tlw.; 78/2 tlw.; 90/29 tlw.

 

Gemarkung Neuhof

Flur 45;

Flurstücke: 64/1 tlw.; 65; 179 tlw.; 180 tlw.; 24/3 tlw.; 32; 348: 22; 23; 33/1; 64/2; 25/1 tlw.

 

Mit dem Bebauungsplan wird das folgende allgemeine Planungsziel angestrebt:

Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes.

2. Dem städtebaulichen Konzept zur Bauleitplanung „Weher Acker II“ (Anlage 2) sowie den abgestimmten Schnitten (Anlage 3 u. 4) wird zugestimmt.

3. Dem Vorentwurf (Stand 12/2020) des Bebauungsplanes mit Begründung und Umweltbericht wird in der vorliegenden Form (Anlagen 5 bis 11) zugestimmt.

4. Der Magistrat wird ermächtigt, die frühzeitige Beteiligung gemäß § 3 (1) und § 4 (1) BauGB sowie die öffentliche Beteiligung gemäß § 3 (2) und § 4 (2) BauGB durchzuführen und den Plan zum Abwägungs- und Satzungsbeschluss wieder vorzulegen.

5. Die Vorlage wird über den Ortsbeirat Neuhof, den Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr und den Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss an die Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung überwiesen.

6. Die Vorlage wird dem Seniorenbeirat zur Kenntnis gegeben.

Der Seniorenbeirat nimmt die Vorlage zur Kenntnis.