Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Wortprotokoll:

  1. Frau Hanika teilt mit, dass sie Glückwünsche von Abgeordneten zur erfolgten Wahl empfangen hat, die sie stellvertretend an den Ortsbeirat weitergibt.

 

  1. Weiter gibt sie den Sachstand zu einer möglichen Bepflanzung der Inseln am Ortseingang Hahn / Bleidenstadt aus Wiesbaden kommend zur Kenntnis. Die Stadt stehe der Maßnahme positiv gegenüber, bislang sträube sich Hessen Mobil aber.

 

Der Ortsbeirat möchte den Magistrat auf diesem Wege nochmal an die Maßnahme erinnern und fragt im Anbetracht dessen, dass sich die Inseln derzeit in erbarmungswürdigem Zustand befinden an, ob es einen neuen Vorstoß in dieser Sache gegeben hat.

 

  1. Das entschuldigte Ortsbeiratsmitglied S. Schauss wurde von dem neuen Leiter des Taunussteiner Polizeipostens angesprochen. Die Ortsvorsteherin teilt mit, dass dieser sich dem Gremium gerne vorstellen würde. Der Ortsbeirat ist einvernehmlich der Auffassung, ihn zur kommenden Sitzung einzuladen.

 

  1. Die Freiwillige Feuerwehr Hahn lud zu einem Fest am 19.09.2021. Jedoch ist die Buchung eines 8er-Tisches notwendig. Einige Ortsbeiratsmitglieder möchten teilnehmen.

 

  1. Herr Lawani bedauert, dass den Mandatsträgern noch immer keine kostenfreie Parkmöglichkeit in der Tiefgarage des Rathauses gewährt wird, wenn diese an Sitzungen teilnehmen.

 

Weitere Hinweise aus dem Ortsbeirat zeigen, dass das Problem der Stadt seit Monaten bekannt ist – offensichtlich konnte aber noch immer keine adäquate Lösung gefunden werden. Das Gremium bittet mit Nachdruck darum, eine Lösung zu finden und den Mandatsträgern ein kostenfreies und aufwandsarmes Parken (z. B. Bereitstellung von Dauerparkkarten) in der städtischen Tiefgarage zu ermöglichen!

 

  1. Frau Etges spricht an, dass ihr ein aggressiver (i. S. d. HundeVO gefährlicher) Hund in der Schützenstraße bekannt ist, der wiederholt für Probleme sorgt. Sie wird gebeten, sich direkt mit Frau Plettau in Verbindung zu setzen.

 

  1. Der Fußgänger-Überweg am ZOB linksseitig aus der Wiesbadener Straße kommend ist derzeit nicht begehbar. Der Ortsbeirat bittet den Magistrat, für Fußgänger eine adäquate Alternative zu schaffen. Bisher wurde entgegnet, dass die Bahngleise hier überquert werden könnten. Das Schaffen eines provisorischen Zebrastreifens wird angeregt, um mehr Verkehrssicherheit zu kreieren.

 

  1. Frau Etges spricht das Thema Renaturierung an, da sie hierzu einen Zeitungsartikel über den Wiesbadener Mosbach gelesen hat. Frau Hanika betont, dass man hier ständig nachfrage, die Aussichten für Hahn jedoch weiter verhalten sind.

 

  1. Das geplante Backesfest wird angesprochen. Man ist der Auffassung, dass eine Durchführung im September keinen Sinn ergibt. Man möchte das Fest nun tendenziell im Frühjahr durchführen.

 

  1. Zum Abschluss der Sitzung bedankt sich die Ortsvorsteherin im Namen des gesamten Gremiums bei der ehemaligen Magistratsbetreuerin Frau Hankammer-Riedl für die gute, jahrelange Zusammenarbeit.