Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Wortprotokoll:

Der Ortsvorsteher Herr Blasche berichtet:

 

  • Er verkündet, dass Herr Lars Bernotat sich dazu entschlossen hat, nicht im Ortsbeirat mitarbeiten zu wollen und deshalb sein Mandat niedergelegt hat.

 

  • Für Herrn Bernotat ist Herr Ralf Ulrich nachgerückt. Herr Blasche begrüßt diesen an dieser Stelle noch einmal offiziell als Mitglied des Ortsbeirates.

 

  • Die erste Beteiligungsphase am Baugebiet Weher Acker II ist abgeschlossen. Hierzu wird unter dem dazugehörigen Tagesordnungspunkt noch ausführlicher berichtet.

 

  • Mitte bis Ende Juni 2021 haben die Mitglieder des Ortsbeirates in verschiedenen Teams eine Ortsbegehung von Neuhof absolviert und hierbei viele Erkenntnisse über Problemstellen und Verbesserungsmöglichkeiten erhalten, die im Rahmen einer späteren Klausurtagung ausgewertet werden sollen.

 

  • Der Ortsbeirat hat mit großer Manpower am Taunussteiner Staffellauf teilgenommen und mit einem Versorgungsstand an der Feuerwehr die teilnehmenden Läufer, deren Anzahl überschaubar war, mit Wasser vor Dehydration bewahrt. Nahezu auf jeden Läufer kam ein Ortsbeiratsmitglied

 

  • Die Bauarbeiten an der Erweiterung der Brita Verwaltung bzw. sog. Brita Campus haben Ende Juni begonnen und werden voraussichtlich bis 2023 andauern
  • Ortsbeirat Neuhof hat in einer Klausurtagung am 04.07.2021 die wesentlichen Punkte für die Zusammenarbeit der kommenden 5 Jahre besprochen und die Ergebnisse der Ortsbegehung ausgewertet.

 

  • Des Weiteren wurden Termine für die Aktion "sauberhaftes Neuhof" (Samstag, 04.09.2021) und die Seniorenweihnachtsfeier (Samstag, 11.12.2021) festgelegt. Für die Aktion "sauberhaftes Neuhof" hat Frau Kalker bereits einen Flyer erstellt, den der Ortsbeirat an diversen Punkten in Neuhof aufhängen wird (Schaukästen, Kindergärten, ggf. Lokale, Post usw.). Treffpunkt ist das alte Feuerwehrgerätehaus. Ursprünglich war bei der Seniorenweihnachtsfeier der 04.12. angedacht, dieser Termin musste aber wegen Terminkollisionen nochmal verschoben werden. Die Termine stehen natürlich unter dem Vorbehalt, dass diese Veranstaltungen aus Infektionsgesichtspunkten überhaupt stattfinden können. Weitere Details zu den Veranstaltungen bespricht der Ortsbeirat unter den jeweiligen TOPs.

 

  • Herr Blasche konnte, nach Rücksprache mit der Stadt, Schlüssel zu allen Schaukästen im Neuhofer Ortsgebiet erhalten. Wenn Vereine Bekanntmachungen haben, können sie diese dem Ortsvorsteher gerne zukommen lassen, dieser kann diese dann in den Schaukästen platzieren. So bereits geschehen mit der Freiwilligen Feuerwehr und deren Einladung zur "Biersommer" Veranstaltung.

 

  • Nicht nur in Corona-Zeiten, muss man sich auf andere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme einstellen. Die Notwendigkeit der Digitalisierung hat auch die Stadt und der Ortsbeirat erkannt, weshalb der Ortsbeirat nun ganz verschiedene Möglichkeiten anbieten kann: Per Mail an: "ortsbeirat@neuhof.taunusstein.de" Per Telefon: 06128 - 93 72 378 Via Facebook: Ortsbeirat Taunusstein-Neuhof bzw. www.facebook.com/OBNeuhof Auf dieser Facebookseite kann der Neuhofer Bürger den Ortsbeirat natürlich nicht nur erreichen, sondern sich auch über bevorstehende Aktionen des Ortsbeirats oder andere wissenswerte Dinge informieren.

 

  • Zudem gibt es für den Ortsbeirat nun einen gemeinsamen Outlook-Kalender, um besser Termine und Teilnahme an Veranstaltungen gewährleisten zu können, sowie einen DSGVO-konformen Cloud Speicher zur Ablage von Ortsbeiratsrelevanten Dateien

 

  • Die Spielplätze in Neuhof sind ein bisschen in die Jahre gekommen und könnten etwas Liebe vertragen. Da Familien und Kinder dem Ortsbeirat besonders am Herzen liegen, ist es diesem wichtig, dass die Spielplätze nicht nur verkehrssicher sind, sondern, dass diese auch in einem optisch ansprechenden Zustand gehalten werden. Aus diesem Grund findet am 03. September eine Begehung der Spielplätze zusammen mit den zuständigen Sachbearbeitern der Stadt Taunusstein statt. Dem Ortsbeirat geht es hier um eine Bestandsaufnahme und vor allem auch um einen Ausblick, was man in Sachen Spielplatzgestaltung und Unterhaltung erwarten darf