Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ALLRIS net

Reduzieren

Wortprotokoll:

a)      Erste digitale Übertragung der Bürgerfragestunde
Erstmals wurde heute, am 12.07.2021, die Bürgerfragestunde zusätzlich als digitales Format angeboten. Es haben sich neben den persönlich erschienenen Bürgern weitere sieben Teilnehmer digital eingewählt. Der Ortsbeirat ist sich einig, dass das Format beibehalten werden soll, die Dauer von bisher 15 Minuten jedoch zu kurz ist. Der Ortsbeirat beschließt daher, die Bürgerfragestunde auf 30 Minuten zu verlängern und zukünftig bereits um 19:15 Uhr zu beginnen.
Für die nächste Bürgerfragestunde am 30.08.2021 bereitet der Ortsbeirat ein Informationsblatt einschl. einer Einwahlhilfe vor, informiert den Magistrat der Stadt Taunusstein und wird sich um eine stabilere Internetverbindung für die Übertragung bemühen.

b)     Ortsvorsteher Hansjürgen Lehmann richtet die Grüße an den Ortsbeirat Hambach des Ortsvorstehers von Orlen aus.

c)      Ortsvorsteher Hansjürgen Lehmann trägt vor, dass der Ortsbeirat ab sofort für alle Bürgeranliegen über die roten Briefkästen an den Schaukästen und via Email unter der mit im Flyer „Hallo Hambach“ verteilten Informationsblatt Emailadresse erreichbar ist.

d)     Weiter berichtet der Ortsvorsteher, dass der Begehungstermin aller offenen Punkte mit dem Magistrat der Stadt Taunusstein von Albert Breitsch koordiniert wird.

e)      Inbetriebnahme Funkturm
Aufgrund der Entscheidung der Telekom, den Funkmast auf 5G-Standard zu betreiben, wurden die Antennenkomponenten bestellt und die Montage erfolgt nach Lieferung, voraussichtlich bis Jahresende.
Sollte die Stadt keine eigene Eröffnungsfeier zur Inbetriebnahme planen, schlägt Ortsvorsteher Hansjürgen Lehmann vor, gemeinsam mit dem Ortsbeirat Orlen eine eigene Feier zu veranstalten. Hansjürgen Lehmann wird auf die Stadt zugehen und den Vorschlag unterbreiten.

f)       Bereitstellung W-Lan Backes (siehe LOP-Liste Pkt. 8)
Nach Informationen des Ortsbeirates ist der Anschluss der Telekom am Backes vorbereitet, jedoch noch nicht vollzogen. Der Ortsbeirat bittet den Magistrat der Stadt Taunusstein um Angabe, wann der Anschluss des Backes zur Bereitstellung des W-Lan’s erfolgt.

g)     Papierkorb Spielplatz
Der Papierkorb auf dem Spielplatz am Lindenplatz ist beschädigt. Der Ortsbeirat bittet den Magistrat der Stadt Taunusstein um Prüfung auf Ersatz des Papierkorbs. Wünschenswert wäre die Aufstellung eines zweiten Papierkorbs am Zugang zum Spielplatz neben dem Weinstand.

h)     Der Ortsbeirat wurde von Bürgern aufmerksam gemacht, dass auf dem Grünschnittablageplatz häufiger auch Plastikmüll, z.B. Pflanzverpackungen, vorgefunden werden. Der Ortsbeirat prüft, ob ein Hinweisschild dies untersagt und wenn ja, welche Abhilfmaßnahme weiter getroffen werden kann. Das Aufstellen einer Abfalltonne für Plastikmüll scheint nicht die geeignete Lösung zu sein.

i)        Beleuchtung Weg Hambach-Orlen (siehe LOP-Liste Pkt. 15)
Dieser Punkt wurde bereits im vorherigen Ortsbeirat besprochen und vertagt, bis in Orlen das Neubaugebiet oberhalb der neuen Feuerwache realisiert wird. Aktuell wird der Bedarf im Verhältnis zu den Kosten als zu gering eingestuft.

j)        Gewerbliches Parken im Wohngebiet
Nach Anfrage einer Bürgerin stellt Ortsbeiratsmitglied Hans-Joachim Bolz klar, dass gewerbliche Fahrzeuge und Anhänger < 2 to. auf den Stellplätzen im Wohngebiet parken dürfen. Einsatzfahrzeuge dürfen im Einsatz auch auf der Straße stehen bleiben.

k)      Ortsvorsteher Hansjürgen Lehmann berichtet, dass bislang nur für die ehrenamtlichen Grünpflegepaten Patenbriefe ausgestellt wurden. Er bemüht sich derzeit bei der Stadt, auch für andere ehrenamtliche Paten Patenbriefe ausstellen zu lassen.

l)        Buswartehäuschen L3470 (siehe LOP-Liste Pkt. 5)
Das Geld für die Errichtung eines Buswartehäuschens an der L3470 in Richtung Idstein wurde 2019 bewilligt und steht nach wie vor bereit. Der Ortsbeirat bittet den Magistrat der Stadt Taunusstein um Mitteilung, wann mit der Baumaßnahme begonnen wird und – wenn dies nicht mehr im laufenden Kalenderjahr geschieht – um Übertrag der Mittel in den nächsten Haushalt.

m)   Schild Kneip-Armtauchbecken Brunnen
Am Lindenplatz möchte der regional ansässige Kneipverein am Brunnen ein Schild errichten, der den Brunnen als Armtauchbecken ausweist. Das Schild kann individuell gestaltet werden, Der Kneipverein sollte sich dazu mit der StaTa abstimmen, um ein einheitliches Design für ganz Taunusstein sicherzustellen. Die Ortsbeiratsmitglieder stimmen darüber ab, ob der Brunnen als Kneip-Armtauchbecken ausgewiesen werden soll:
Dafür:    3 Dagegen:    0     Enthaltung:    1

n)     Ortsvorsteher Hansjürgen Lehmann berichtet, dass bis zu dieser Sitzung bereits fleißig Gebrauch von den roten Briefkästen der zwei jungen Bürgerinnen, die bereits das Begehren der Schaukel in die Sitzung am 31.05.2021 eingebracht hatten, gemacht wurde und lässt die Wünsche vortragen. Der Ortsbeirat wird die Wünsche prüfen und den Bürgerinnen antworten.