Stadt Taunusstein

Kaufvertragsabwicklung

Abwicklung nach Unterzeichnung des Kaufvertrages

A.)
Sobald die Eigentumserwerbsvormerkung (auch Auflassungsvormerkung genannt) zu Ihren Gunsten im Grundbuch eingetragen wurde, ist der Kaufpreis sowie der Ablösebetrag auf Erschließungs-, Wasser- und Abwasserbeiträge innerhalb von vier Wochen an die Stadt Taunusstein zu zahlen.

Bitte beachten Sie, dass Sie rechtzeitig Ihre Finanzierung regeln, damit der Kaufpreis fristgerecht gezahlt werden kann. Im Übrigen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Stadt Taunusstein mit den zu Ihren Gunsten eingetragenen Rechten im Grundbuch nur bis zur Höhe von 90 % der nachgewiesenen Gesamtfinanzierungskosten hinter den noch einzutragenden Finanzierungsgrundschulden zurücktritt.

Die Stadt Taunusstein wird Ihnen die Fälligkeit des Kaufpreises schriftlich anzeigen, sobald die Notarin/der Notar die Voraussetzung hierfür gemäß Kaufvertrag festgestellt hat. Die von Ihnen bereits entrichtete Aufwendungspauschale in Höhe von 800,00 EUR wird selbstverständlich auf den Kaufpreis angerechnet.

Die Stadt Taunusstein wird die Notarin/den Notar unverzüglich über den Erhalt des Kaufpreises und der Ablösebeträge unterrichten.

Das Finanzamt Rheingau-Taunus in Bad Schwalbach wird einen Grunderwerbsteuerbescheid erstellen. Sobald die dort ausgewiesene Grunderwerbsteuer gezahlt wurde, erhält die Notarin/der Notar die sogenannte Unbedenklichkeitsbescheinigung unmittelbar vom Finanzamt übersandt.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Erwerber ein Grunderwerbsteuerbescheid erstellt wird und die Zahlung pro Bescheid erfolgen muss.

Unter Vorlage dieser Unbedenklichkeitsbescheinigung wird die Notarin/der Notar die Eigentumsumschreibung sowie die im Kaufvertrag bewilligten und beantragten Rechte zu Gunsten der Stadt Taunusstein, im Grundbuch beantragen.

Nach Zahlung der Ihnen von der Gerichtskasse Wiesbaden in Rechnung gestellten Gerichtskosten werden Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen und erhalten hierüber eine sogenannte Grundbuchmitteilung.

Zur Sicherung der im Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen werden zu Gunsten der Stadt Taunusstein im Grundbuch folgende Rechte eingetragen:

In Abteilung II:

  • Beschränkt persönliche Dienstbarkeit (Recht Bodenfundamente zur Errichtung der Bordsteinanlagen (Betonrückenstützen) herstellen zu lassen und zu unterhalten ….
  • Rückauflassungsvormerkung (bedingt und befristet)……..

In Abteilung III

  • Sicherungshypothek zu …… EUR …….


B.)
Die Stadt Taunusstein wird die Löschung der Rückauflassungsvormerkung sowie der Sicherungshypothek nach Ablauf der 10 Jahresfrist im Grundbuch bewilligen, sofern nicht gegen die vereinbarten Auflagen aus dem Kaufvertrag verstoßen wurde:

Die Erfüllung dieser Auflagen wird von der Stadt Taunusstein turnusmäßig überprüft.

Ab dem Tag der Sicherstellung der Erschließung ist der erworbene Grundbesitz innerhalb von zwei Jahren mit einem bezugsfertigen Wohnhaus zu bebauen. Der Zeitpunkt wird Ihnen schriftlich von der Stadt Taunusstein mitgeteilt.

Taunusstein Stadtmarketing
Newsletter
Stadtwerke Taunusstein