Stadt Taunusstein

Bauberatung

Die für Taunusstein zuständige Bauaufsicht bei der Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises erreichen Sie wie folgt:

Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises
- FD Bauaufsicht -

Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124 - 510 515
Fax: 06124 - 510560
E-Mail: Bauaufsicht@rheingau-taunus.de

 

Bereits im Vorfeld Ihrer geplanten Baumaßnahme ist es empfehlenswert, sich nach allen erforderlichen Formalitäten zu erkundigen und die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit Ihres Bauvorhabens bei uns, der Abteilung Stadtentwicklung (Fachbereich Stadtentwicklung und Liegenschaftsmanagement der Stadtverwaltung Taunusstein), zu erfragen.

Wir beraten Sie zu bauplanungsrechtlichen und gestalterischen Fragestellungen. Ein weiterer Beratungsschwerpunkt ist die Anwendung städtischer Satzungen, z.B.: Stellplatzsatzung, Bausatzungen, Gestaltungssatzungen oder Sanierungssatzung. Im Rahmen des Gespräches informieren wir Sie, nach welchem Verfahren Ihr Vorhaben angezeigt bzw. genehmigt werden kann.

Verfahren nach § 55 Hessische Bauordnung (HBO) für baugenehmigungsfreie Vorhaben. In diesem Verfahren ist die Stadt Taunusstein Ihr Ansprechpartner.

Verfahren nach § 56 Hessische Bauordnung (HBO) für baugenehmigungsfreie Vorhaben im beplanten Bereich (Genehmigungsfreistellung). Bitte bedenken Sie, dass die Erschließung im Sinne des Baugesetzbuches gesichert sein muss.

Angaben zur Vollständigkeit der Unterlagen sind bei der Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises zu erfragen. Sowohl die Stadt Taunusstein als auch die Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises FD 3.4., Heimbacher Straße 7, 65307 Bad Schwalbach sind Ihre Ansprechpartner.

Verfahren nach § 57 Hessische Bauordnung (HBO) für das Vereinfachte Baugenehmigungsverfahren. Nach Ihrem Beratungsgespräch bei uns ist die Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises FD 3.4., Heimbacher Straße 7, 65307 Bad Schwalbach, die für das Verfahren zuständige Behörde und Ihr Ansprechpartner. Die Stadt Taunusstein wird im Rahmen des Verfahrens beteiligt.

Verfahren nach § 58 Hessische Bauordnung (HBO) für das Baugenehmigungsverfahren. Nach Ihrem Beratungsgespräch bei uns ist die Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises FD 3.4., Heimbacher Straße 7, 65307 Bad Schwalbach, die für das Verfahren zuständige Behörde und Ihr Ansprechpartner. Die Stadt Taunusstein wird im Rahmen des Verfahrens beteiligt.

Häufig kann es im Vorfeld einer Planung sinnvoll sein, spezielle Fragestellungen über eine Bauanfrage an die Stadt oder eine Bauvoranfrage an die Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises abzuklären. Im Rahmen Ihres Beratungsgespräches bei uns können wir hierzu Empfehlungen aussprechen.

In unserem Bauaktenarchiv erhalten Sie Akteneinsicht zu Bauvorlagen und Baugenehmigungen. Sowohl die Einsichtnahme als auch das Erstellen von Kopien der Planunterlagen ist kostenpflichtig. Bitte beachten Sie, dass die Einsichtnahme in die Bauakte aus datenschutzrechtlichen Gründen nur für das eigene Grundstück oder bei einem berechtigten Interesse erfolgen kann. Ansonsten benötigen Sie eine Einverständniserklärung des Eigentümers.


Vorab können Sie bei uns Informationen zu folgenden Themen abrufen:

Bauvorlagen: Formulare aus dem Bauvorlagenerlass des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung in der jeweils aktuellen Form. Beachten Sie bitte die Hinweise und Empfehlungen aus dem Bauvorlagenerlass. Angaben zur Vollständigkeit der Unterlagen sind bei dem/der zuständigen Mitarbeiter/in der Bauaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises zu erfragen.

Geodatenportal der Stadt Taunusstein: Hier erhalten Sie zusätzlich zu unserer Bauberatung Informationen zu Bebauungsplänen und Bausatzungen. Klicken Sie hier, um zum Geodatenportal zu gelangen...

 

        

Taunusstein Stadtmarketing
Newsletter
Stadtwerke Taunusstein