Willkommen in
Taunusstein

Willkommen in
Taunusstein

Winterdienst

Seit dieser Winterdienstsaison stellt die Stadt Taunusstein ein Servicetelefon für alle Bürger der Stadt Taunusstein zur Verfügung. Während der Dienstzeiten sind die Mitarbeiter bestrebt, Ihre Anliegen entgegenzunehmen, Sie zu informieren und in den erforderlichen Situationen sogar umgehend für Abhilfe zu sorgen.

Das Servicetelefon erreichen Sie unter Tel. 06128/241–199.

Wenn Sie sich schriftlich melden möchten, können Sie dies direkt über die E-Mailadresse winterdienst@taunusstein.de tun. Hier werden sich unsere Spezialisten direkt mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen.

Wenn Sie diesen Service nutzen, helfen Sie auch der Stadt Taunusstein, den Winterdienst optimal für alle zu gestalten. Denn nur wenn Sie die Verwaltung auf Probleme aufmerksam machen, können sich die Mitarbeiter diesen annehmen. Wo geholfen werden kann, werden sie dies im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit auch tun.

Downloads

In dem nachfolgenden "Taunusstein konkret" finden Sie einige Informationen zum diesjährigen Winterdienst:

Taunusstein konkret "Winterdienst" (Stand 11/2011)
Abschlepp- und Bergungsdienste


 

Häufig gestellte Fragen zum "Winterdienst"

 

 

Nr.    

Frage                                                         

Antwort

1.

Wo, bzw. was muss geräumt werden?

Zu räumen sind:
• Gehwege und Überwege vor den jeweiligen Grundstücken in einer solchen Breite, das der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird
• Zugänge zur Fahrbahn und zum Grundstückseingang mind. 1,25 m breit
• Sonderregelungen bei einseitigen Gehwegen, bei nicht vorhandenen Gehwegen bzw. die Hinterliegerregelung gem. Satzung beachten.
• Abflussrinnen sind bei Tauwetter von Schnee frei zu halten.

2.

Was ist mit Krankenwagen und Feuerwehr?

Diese verfügen über Winterausrüstung und stehen für den Katastrophenfall in engem Kontakt mit den Räumfahrzeugen.

3.

Wohin mit dem Schnee?

Zunächst ist der Schnee außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes (nicht auf Straßen) zu lagern. Wenn dies nach den Umständen nicht zumutbar ist, dann darf der Schnee auch auf Verkehrsflächen so gelagert werden, dass der Verkehr möglichst wenig beeinträchtigt wird. Das heißt bei einer Gehwegbreite über 1,50 m kann die Restfläche bis zum Bordstein mit Schnee belegt werden.

4.

Der Räumdienst hat mein Auto zugeschoben, was nun?

Das Abstellen der Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum erfolgt auf Risiko des Fahrzeugführers. Im Winter ist damit zu rechnen, dass Räumfahrzeuge den Schnee räumen. Freischaufeln muss jeder selbst.

5.

Der Räumdienst hat den Schnee von der Straße wieder auf den schneefreien Bürgersteig geschoben, was nun?

Der Räumdienst kann nur zur Seite schieben. Bei Ausweichmanövern, z.B. durch sehr enge Straßen oder durch parkende Fahrzeuge, besteht technisch keine andere Wahl. Die Anlieger haben den Bürgersteig in einer Breite von ca. 1,25 m zu räumen.

6.

Wieso wurde unsere Straße nicht geräumt?
Wann wird unsere Straße geräumt?

Bei Straßen der Priorität 1 wird angestrebt bis ca. 07.00 Uhr geräumt zu haben. Wenn heftiger Schneefall den Ablauf stört, kann dies nicht immer eingehalten werden.
Bei Straßen der Priorität 2 erfolgt die Räumung nach der Priorität 1, sobald Kapazität vorhanden sind.
Genaue Uhrzeiten können nicht genannt werden!

7.

Wo kann ich parken?

Dort, wo es gem. den Vorschriften der STVO erlaubt ist. Parkplätze werden nur nachrangig geräumt.

8.

Mein Nachbar räumt nicht, was kann ich tun?

Hier kann die Stadt Taunusstein auf schriftliche Anzeige hin tätig werden. Diese kann per Post beim
Magistrat der Stadt Taunusstein, Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung, - Winterdienst-, Aarstraße 150, 65232 Taunusstein oder per e-mail winterdienst@taunusstein.de eingereicht werden.

9.

Mein Nachbar lagert seinen Schnee vor meinem Grundstück. Was kann ich tun?

Zunächst sollte das Gespräch zwischen den Nachbarn gesucht werden. Fruchtet dies nicht, ist zu klären ob es sich um eine Straßenfläche handelt, die geräumt werden muss. Hierbei stehen wir unter winterdienst@taunusstein.de gerne zur Verfügung. Sollte es sich um eine privatrechtliche Auseinandersetzung handeln, müssen wir leider auf den Privatklageweg verweisen.

10.

Wer bezahlt meinen Arbeitsausfall,
weil ich nicht aus der Garage komme?

Der Winterdienst wird im Rahmen der Leistungsfähigkeit der Kommune erbracht. Die geltende Rechtssprechung sieht keine Regressansprüche vor.

11.

Der Räumdienst hat mein Auto
beschädigt, was nun?

Einreichen einer schriftlichen Schadensmeldung mit allen erforderlichen Daten wie Ort, Zeit, Name, Fahrzeug, Kennzeichen, evtl. Foto an
Magistrat der Stadt Taunusstein, Abteilung Liegenschaftsmanagement, -Winterdienst-, Aarstraße 150, 65232 Taunusstein.

12.

Ich bin gestürzt. Gibt es
Schmerzensgeld?

Die Schadens-/Unfallmeldung bitte schriftlich beim Magistrat der Stadt Taunusstein, Abteilung Liegenschaftsmanagement, -Winterdienst-, Aarstraße 150, 65232 Taunusstein anzeigen.
Schadenersatzansprüche werden dann rechtlich geprüft.

13.

Wann werden Radwege und Parkplätze geräumt?

Die Räumung erfolgt wie bei den Straßen nach Prioritäten. Radwege entlang der Aarstraße sind beispielsweise mit in der Priorität 1.
Parkplätze werden erst geräumt, wenn alle Straßen geräumt sind.

14.

Darf Salz zum Streuen verwendet
werden?

Grundsätzlich abstumpfendes Material wie Sand, Splitt, Granulat und ähnliches verwenden. Asche und Salz sind nicht zugelassen.
Ausnahme: Zur Beseitigung fest getretener Eisrückstände sowie bei Eisglätte/Eisregen darf Salz nur in geringen Mengen verwendet werden.

15.

Bis wann muss geräumt werden?

In der Zeit von 7 bis 20 Uhr. Die Räumung bzw. Streuung hat nach dem Schneefall bzw. Glättebildung  innerhalb einer möglichst kurzen Rüstzeit zu erfolgen.

16.

Warum wird der Schnee an den
rechten und nicht an den linken
Fahrbahnrand geräumt?

Durch das Rechtsfahrgebot kann grundsätzlich nur rechts geschoben werden. (Sonst Schneeberg in Straßenmitte). In wenigen Einzelfällen wird von der Regel abgewichen.
Ausnahmen:
• bei Feld-, Waldrandlagen
• Einbahnstraßen

17.

Wieso fährt der Schneepflug mit
Schild oben durch unsere Straße?

Hierfür gibt es mehrere Gründe:
• bei festgefrorenem Schnee oder Eis ist eine Räumung nicht möglich
• technischer Defekt am Fahrzeug
• kein Räumfahrzeug im Auftrag der Stadt, z.B. priv. Unternehmer

18.

Die Mitarbeiter sind unfreundlich!

Dies stellt einen Ausnahmefall dar, der eventuell durch eine Stresssituation etc. zu erklären ist.
Bitte nutzen Sie unsere Kontaktadresse, wir werden dies intern klären, winterdienst@taunusstein.de.

19.

Warum wird Fußweg, Radweg,
Feldweg mit wassergebundener
Decke nicht geräumt?

Auf wassergebundenen Decken sowie unbefestigten Wegen kann nicht geräumt werden. Die maschinelle Schneeräumung würde zu Beschädigungen führen.

20.

Warum werden Stichwege (zu Reihenhäusern) nicht geschoben?

Aufgrund der Platzverhältnisse ist dies technisch mit einem Räumfahrzeug nicht umsetzbar (Rückwärtsfahren mit nur einem Fahrer unzulässig).
Kein Platz für Schneelagerung.

21.

Wie muss geräumt werden,
wenn kein Gehweg vorhanden
und der Streifen von 1,5 m vor
Grundstück mit einem parkendem Fahrzeug blockiert ist?

Es ist bis zum Fahrzeug zu räumen und den Parkplatz aussparen. Wenn kein Fahrzeug parkt, durchgängig räumen.

 

 

Taunusstein Stadtmarketing
Newsletter
Stadtwerke Taunusstein
Taunusstein Stadtmarketing